Prozess einer Biofilminfektion






Infektionsprozess Diagnose Symptomatik Behandlungen




Prozess einer Biofilminfektion



Chronologischer Verlauf einer epidermalen Infektion mit filamentösen Biofilmen

morgellons-infection

Hautkontakt und Kontaminierung mittels Biofilmfilamente 

morgellons-infection

Biofilmfilament frisst sich sich mittels Enzymfreisetzung in die 

Wirtshaut mit fortlaufender Enzymemission und Biofilmwachstum in der Haut.

Vorraussetzung zur Keimung und ist eine stickstoffhaltige und feuchte Umgebung (z. B. Schweiss)

morgellons-wound.jpg (21395 Byte)

Nach der Penetration der Oberhaut (Stratum corneum) entsteht eine leichte, rötliche Schwellung, die

subkutan durch den sich ausbreitenden Biofilm und enzymatischen Vorgängen verursacht wird.

morgellons-infection8.jpg (21017 Byte)

Nach dem Entfernen des Biofilmfilaments
erscheint die Wunde verätzt wie nach einer Säurebehandlung.

morgellons-infection6.jpg (8677 Byte)morgellons-infection7.jpg (11096 Byte)

Linkes Bild zeigt ein infestiertes Haar mit filamentösen Biofilm. Rechts: Flache kutane Ausbreitung des Biofilms

morgellons-hairs5.jpg (21513 Byte)

Diese Vergrößerung zeigen die Biofilmfilamente an den Haarspitzen.

Der Biofilm umgibt das Haar wie eine honigähnliche Substanz und wächst dann darüber hinaus weiter

hair-root morgellons infestation

Auch Haarwurzeln sind mit Biofilm überzogen.

morgellon13.jpg (9910 Byte)

Filamente umwickeln zuerst die Haare, um sie dann mit ihrem schleimigen Biofilm zu umhüllen

(Siehe obere und untere Bilder) 

22.jpg (11580 Byte)

Biofilmfilament schlängelt sich um ein Haar

morgellons-hairs

Infestierte Haare mit granulösen Biofilmblebs

Rechts: Einzelne Filamente die Schlingen bilden. Mehrere ergeben eine netzartige Struktur, 

wobei sie an den Kontaktpunkten wieder miteinander verschmelzen.

biofilm-fibers

Links: Dies sind keine Haare, sondern herauswachsende Filamente, die sich auf der Wirtshaut

rasant ausbreiten können. Rechts: Biofilm zwischen Kopfhaaren.

morgellons-hairs

Links: Winzige schwarze Biofilmfilament (Wildlife Form Länge 0,2 mm) zwischen Fingerrillen.

Rechts und unten: Filamente wachsen aus Nasenoberfläche heraus

morgellons-hairs

Dieses Bild zeigt eine Infestation von Haaren mit Blebs oder granulösen Biofilm-Formen und integrierten Filamenten 

morgellons-hair infection


morgellons-alga

Darmprobe: Isoliertes Biofilmpartikel (Agrobakterium Rhizobium radiobacter)

aus dem Biofilmfilamente (Streamers) herauswachsen